Dienstag, 1. September 2015

Schrank auffüllen

So, jetzt bin ich so langsam wieder beim normalen Tagesablauf angekommen. Seit heute verlassen wir wieder alle vier morgens das Haus. Auch beim bloggen geht es im normalen Rythmus weiter, sogar mein Post für rums am Donnerstag ist schon fertig.
Aber eigentlich wollte ich euch ja zeigen, was ich zum auffüllen des Schranks meiner Tochter genäht habe.
Ich habe klein angefangen.


Aus der letzten Runde (hier) sind die ersten Unterhosen zu klein geworden und so habe ich vier neue genäht. Alle jetzt in Größe 80. Dazu habe ich die kleinen Reste verarbeitet, vielleicht kommen euch ja einige der Stoffe bekannt vor?


Bei zwei Modellen habe ich die Kanten mit Falzgummi eingefasst.

(Stoffrest vom Lady Topas Top)
Die anderen beiden haben ein sichtbar angenähtes Wäschegummi mit Schmuckkante bekommen. 


Welches Gummi an welchen Stoff kommt hat bei allen vier Hosen meine Tochter selbst bestimmt.


Bald werden wir auch noch ein paar mehr brauchen, aber dazu muss ich erstmal meine Stoffreste weiter sortieren.
Verlinkt bei kiddykram und meitlisache.
 
Bis zum nächsten Post
Verena

Schnittmuster: "Drunter Girls" von der Erbsenprinzessin
Stoffe: Restekiste; Gummis vom Stoffmarkt

1 Kommentar:

  1. Hallo Verena, die "Drunter Girls" schauen toll aus. LG, Esther

    AntwortenLöschen