Dienstag, 5. Dezember 2017

Jersey-Rock im Winter

Nach Meinung meiner Tochter geht das auf jeden Fall. Notfalls muss man eben eine Skiunterhose drunter ziehen und wenn man sich etwas doll genug in den Kopf gesetzt hat friert man auch gar nicht mehr.


Am Wochenende haben wir es endlich geschafft Fotos vom neuen Rock zu machen. Richtig Lust hatte meine Tochter zwar immer noch nicht, aber ich habe ihr nicht erlaubt den Rock in den Kindergarten anzuziehen bevor wir Fotos gemacht haben. Denn Tomatensaucenflecke oder Glitzerkleber gehen auch mit Photoshop nicht so leicht wieder raus.


Als ich den Streifenstoff mit Glitzersternen vor ein paar Wochen gekauft hatte, wollte meine Tochter ihn sofort für sich alleine haben. Der Rock war das Wichtigste, jetzt möchte sie noch ein T-Shirt und wenn noch etwas übrig bleibt eine Mütze. Mal sehen, denn eigentlich war der Stoff gar nicht für sie bestimmt.


Als Schnittmuster habe ich den Jersey-Rock kids von kibadoo (ein freebook) verwendet. Im Original hat der Schnitt noch Teilungen an Vorder- und Rückseite, die habe ich einfach weggelassen, dann ist das ein super schnell genähter Rock.



Meine Tochter ist zum Glück sehr zufrieden, auch wenn der Bund noch etwas locker ist, aber schließlich soll der Rock ja auch noch im Frühling und Sommer passen.
Verlinkt bei kiddikram, Dienstagsdinge und HOT.

Bis zumnächsten Post
Verena

Stoff: aus dem Stoffgeschäft im Ort
Schnittmuster: Jerseyrock kids von kibadoo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen