Donnerstag, 5. April 2018

Sweatkleid für den Frühling

Durch Osterferien und eine fiese Erkältung ist plötzlich schon wieder eine Woche vorbei und ich hätte fast den rums-Donnerstag verpasst.
Dabei möchte ich euch doch gerne meine neues Sweat-Kleid zeigen.


Wieder mal ein Projekt, dass schon länger auf der Liste steht. Den Sommersweat von Lillestoff hatte ich bereits im August gekauft und dabei schon die Verwendung für ein Kleid im Hinterkopf. Irgendwann war es dann Herbst und schließlich Winter, bis ich mich endlich entschieden hatte, welchen Schnitt ich verwenden wollte.


Jetzt ist das Kleid, passend zu etwas wärmeren Temperaturen, endlich fertig geworden.


Genäht habe ich den Schnitt Ronja von Pattydoo in der Version mit seitlichen Einsätzen ohne Taschen und mit einfachem Halsausschnitt.
Ich habe eine Größe kleiner genäht, als gemessen und ich sonst bei Pattydoo nähen, da das Kleid recht leger geschnitten ist und ich ja recht leichten Sommersweat verwendet habe.


Ich finde so passt das Kleid super und ist auch echt gemütlich.
Jetzt ist der Plan nach diesem Schnitt noch ein weiteres Kleid zu nähen, dann aber aus kuscheligem Sweat und mit Kapuze und Taschen.
Wenn ich dafür wieder 6-7 Monate brauche ist es genau zum Winter fertig.


Mit meinem neuen Kleid bin ich natürlich auch bei rums dabei, habe ja gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass schon Donnerstag ist.

Bis zum nächsten Post
Verena

Stoff: Lillestoff (Winterdreams-Kombi)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen